Katalog der Best Practices

Austria

Der folgende Katalog enthält eine Liste bewährter Verfahren und Maßnahmen zur Verhinderung und Bekämpfung von Cybermobbing und Hassreden in verschiedenen europäischen Ländern. Fühlen Sie sich frei zu navigieren und lassen Sie sich inspirieren!

Klicken Sie für jede Praxis, an der Sie am meisten interessiert sind, auf das Kästchen "Zu meinen Favoriten hinzufügen" und sie wird dem Abschnitt "Meine Favoriten" hinzugefügt, wo Sie sie genauer und nach Belieben lesen können.


Best Practices aus Österreich


Related Posts

Active against cyberbullying

Um Pädagogen über Cyberbullying zu informieren und sie beim Umgang mit dem Thema in der Schule zu unterstützen, hat Saferinternet das Bildungsmaterial „Aktiv gegen Cyberbullying“ erstellt. Es enthält aktuelle, praktische Informationen und Tipps sowie viele Beispiele von Übungen für den Einsatz im Unterricht. Das Material kann kostenlos heruntergeladen oder über den Saferinternet-Broschürendienst bestellt werden.

Related Posts

Active against nude recording

Wenn intime Fotos von Ihnen oder Ihren Kindern im Internet erscheinen, ist schnelles Handeln gefragt! Die Broschüre enthält hilfreiche Tipps zur Schadensbegrenzung.

Related Posts

Ask Barbara!

Ask Barbara ist ein Elternratgeber für das tägliche Leben im Internet für Kinder von 0 bis 18 Jahren. Die Website versucht, Antworten auf die Herausforderungen der Bildung im Zeitalter von Internet und Mobiltelefonen zu geben. Eltern haben auch die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen direkt an Barbara zu wenden.

Related Posts

feel-ok.at

feel-ok.at ist ein internetbasiertes Interventionsprogramm für Jugendliche, das österreichweit von Styria vitalis koordiniert wird. Die Internetplattform bündelt die Kompetenzen des institutionellen Netzwerkes in einer kohärenten Intervention und in einer jugendgerechten Sprache und bietet in Form von Texten, Spielen und Tests Informationen und Angebote zu zahlreichen gesundheits- und gesellschaftsrelevanten Themen.

Related Posts

Privacy Guidelines

Die Website enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen für soziale Netzwerke. Ziel ist es, dass Kinder in sozialen Netzwerken sicher unterwegs sind. Die Anleitungen zeigen einen sicheren Weg durch den Datenschutz-Dschungel! Für Jugendliche gibt es auch Flyer zum Herunterladen.

Related Posts

Saferinternet.at

Saferinternet.at unterstützt Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer bei der sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Nutzung der digitalen Medien. Die Initiative wird von der Europäischen Union (Einrichtung Connecting Europe) als Teil des CEF Telecom/Safer Internet Programms umgesetzt. Sie ist der österreichische Partner im Safer Internet Network der EU (Insafe).

Related Posts

Stopline

Die Stopline ist die Online-Anlaufstelle für Personen, die im Internet auf Darstellungen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen oder auf Inhalte zur nationalsozialistischen Reaktivierung stoßen. Vorrangiges Ziel der Stopline ist die rasche und unbürokratische Entfernung dieser Inhalte aus dem Internet, insbesondere wenn sie in Österreich gehostet werden.

Related Posts

What chain letters does your child receive?

Ein Kettenbrief ist eine Nachricht, die an viele Menschen gleichzeitig verschickt wird. Die Empfänger werden gebeten, die Nachricht zu kopieren und an viele weitere Empfänger weiterzuleiten. Manchmal gibt es beängstigende oder bedrohliche Konsequenzen, wenn die Kette unterbrochen wird. In anderen Briefen werden umgekehrt große Belohnungen – wie z.B. große Liebe – versprochen. Auf diese Weise verbreiten sich die kleinen Botschaften im Handumdrehen und erreichen so quasi im Alleingang eine riesige Leserschaft.

Related Posts

Anti-bullying policies and guidance for the youth

Das Forschungsinstitut PROMITHEAS verpflichtete sich, ein Informations-, Sensibilisierungs- und Erziehungsprojekt für Kinder im Alter von 13-18 Jahren zu den Themen Rassismus und Mobbing in Sportstätten und insbesondere bei Sportlern mit dem Titel: Anti-Mobbing-Politik und Beratung für Jugendliche durchzuführen.

Related Posts

Associated parenting style and psychopathology

Cyberbullying ist ein zweischneidiges Konstrukt; diejenigen, die es verüben, können selbst schon einmal Opfer gewesen sein und umgekehrt. Da die elektronischen Mittel für Mobbing eine Asymmetrie der Gewalt bieten, können sie von denjenigen, die überhaupt erst ins Visier genommen werden, reziprok eingesetzt werden. Diesen Teufelskreis zu stoppen, ist für jede Präventivmaßnahme von wesentlicher Bedeutung. Die negativen Folgen, die das Cyber-Mobbing bei einem Jugendlichen hat, sind gravierend, und es besteht auch die Notwendigkeit, den Geltungsbereich durch einen erneuten Vorstoß für bessere Elternpraktiken zu erweitern

Related Posts

Cyberbullying in Cyprus

Diese Publikation und die vorliegende Studie wurden mit finanzieller Unterstützung des DAPHNE-Programms der Europäischen Union erstellt. Sie enthält Daten aus ganz Zypern zum Thema Cybermobbing sowie einige Vorschläge, wie Cybermobbing-Verhalten wirksam verhindert und bekämpft werden kann.

Related Posts

CyberSafety

CYberSafety bringt wichtige nationale Interessenvertreter zusammen, um eine sichere Internetkultur zu schaffen und kreative, innovative und kritische Bürger in der digitalen Gesellschaft zu befähigen. Ziel von CYberSafety ist es, eine Bewusstseinsplattform bereitzustellen, auf der die Akteure Ressourcen und Werkzeuge finden und Erfahrungen, Fachwissen und gute Praktiken austauschen können. Gleichzeitig soll es zu einem europäischen Ansatz beitragen und über die zentrale Dienstleistungsplattform qualitatives und quantitatives Feedback auf europäischer Ebene liefern.

Related Posts

Cyprus Dialogue

Im März 2017 startete das Büro des OSZE-Beauftragten das Projekt des Zyperndialogs, das sowohl mit den griechisch-zyprischen als auch den türkisch-zyprischen Journalistengewerkschaften und journalistischen Gemeinschaften zusammenarbeitet, um Qualitätsjournalismus in Zypern zu fördern. Das Projekt bietet den Journalisten eine Plattform zur Erörterung von Fragen wie der Förderung von verantwortungsbewusstem und qualitativ hochwertigem Journalismus, Ethik, guter Regierungsführung und Selbstregulierung in ihrer Arbeit. Die Journalistengewerkschaften in Zypern haben sich zusammengeschlossen, um die seit langem bestehenden sozialen Spannungen zu überwinden, die die griechischen und türkischen Zyprioten spalten, und um Medienschaffenden zu helfen, sich der Empfindlichkeiten der benachbarten Gemeinschaften bewusster zu werden.

Related Posts

Cyprus International Education and Career Exhibition 2020

Die Cyprus International Education and Career Exhibition 2020 (Internationale Bildungs- und Karriereausstellung 2020) öffnete ihre Tore und gab Studenten und anderen die Möglichkeit, sich über das Studium in Zypern und im Ausland zu informieren. Das zypriotische Ministerium für Bildung, Kultur, Sport und Jugend, die zypriotische Industrie- und Handelskammer, der zypriotische Arbeitgeber- und Industrieverband und das Europabüro Zyperns organisierten die Internationale Bildungs- und Karriereausstellung 2020 vom 7. bis 9. Februar 2020 auf dem Internationalen Messegelände von Zypern.

Related Posts

No Hate Speech Movement

Das No Hate Speech Movement ist eine von der Jugendabteilung des Europarates geleitete Jugendkampagne, die junge Menschen mobilisieren will, um Hassreden zu bekämpfen und die Menschenrechte online zu fördern. Sie wurde 2013 ins Leben gerufen und auf nationaler und lokaler Ebene durch nationale Kampagnen in 45 Ländern eingeführt. Die Bewegung wird durch die Arbeit verschiedener nationaler Kampagnen, Online-Aktivisten und Partner auch nach 2017 aktiv bleiben.

Related Posts

Report on Hate Speech and Crimes in Cyprus

„Report on Hate Speech and Crimes in Cyprus“ auf Griechisch und Türkisch, bestehend aus bibliographischer Recherche, dem Bericht über den rechtlichen Rahmen für „Hate Speech and Crimes in Cyprus“ und dem Bericht über die Umfrage. Es handelt sich um eine einzigartige Publikation zum vorliegenden Thema, die das Thema „Hassreden und Verbrechen in Zypern“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und zur Untermauerung der vorgebrachten Argumente sowohl griechisch- als auch türkisch-zyprische Daten und Fakten enthält.

Related Posts

Say No to Hate Speech

Die Online-Plattform ‚Say No to Hate Speech‘ wurde im Rahmen eines von der Europäischen Jugendstiftung des Europarates finanzierten Projekts mit dem Titel ‚Say No to Hate Speech – Young People Empowered‘ entwickelt. Die Plattform enthält Informationen über Hassreden, einschließlich eines Faktenblatts über Hassreden und Ressourcen, die für das Verständnis von Hassreden relevant sind, wie z.B. die geltende nationale Gesetzgebung und Berichte/Dokumente, die von nationalen und supranationalen Organisationen über Hassreden verfasst wurden.Συμβουλίου της Ευρώπης με τίτλο ‘Say No to Hate Speech – Young People Empowered’.

Related Posts

Words are stones

Dieser nationale Bericht1 wurde von KISA erstellt und ist einer der sechs nationalen Berichte, die in allen Partnerländern (Österreich, Zypern, Frankreich, Griechenland, Italien und Spanien) im Rahmen des Projekts „Worte sind Steine“ erstellt wurden. Die Hauptergebnisse der sechs nationalen Berichte werden verglichen und in einem internationalen Bericht zusammengefasst.

Related Posts

BEZINTERNETU

Das landesweite Projekt zielt darauf ab, die übermäßige Nutzung des Internets zu verhindern und zu regulieren und möglichst viele Schüler, Eltern und Schulen einzubeziehen. Das Projekt bietet Beispiele und Hilfestellungen, wie man freiwillig allgegenwärtige Darstellungen für einige Zeit einschränken oder sogar aufgeben kann. Eines der Ziele ist der Kampf gegen Cyberbullying.

Related Posts

BEZPECNYINTERNET

Dieses Webportal ist eine Initiative des Internet-Providers und soll Eltern sowie Schulen und Lehrern helfen, Kinder vor Gefahren zu schützen, die von sozialen Medien oder dem Internet ausgehen. Benutzer können Videos oder Artikel zu diesem Thema finden.

Related Posts

CYBERHELP

Ein mehrsprachiges Portal über Cyberbullying in der täglichen Arbeit von Sozialarbeitern und Pädagogen. Es ist das Ergebnis der beiden europäischen Projekte (Cybermobbing – look! und Look – Cybermobbing, Sexting, Posing, Grooming im Alltag der Jugendsozialarbeit). Es bietet Pädagogen und Sozialarbeitern die Möglichkeit, sich in diesem Bereich weiterzubilden.

Related Posts

ENEBEZPECI

Das Projekt zielt darauf ab, Grundschul- und Sekundarschullehrerinnen und -lehrern eine systematische und valide Ausbildung auf dem Gebiet der sozio-pathologischen Phänomene im Zusammenhang mit der Nutzung von Internet und Mobiltelefonen zu bieten. Dieses Thema ist gegenwärtig von grundlegender Bedeutung, insbesondere im Zusammenhang mit der Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler.

Related Posts

ICM

Die Haupttätigkeit der Jugendinformationszentren besteht in der Bereitstellung von Informations- und Beratungsdiensten für junge Menschen in bestimmten Themenbereichen. Ein junger Mensch, der etwas über Arbeit, Bildung, Reisen, Sucht oder den Schutz der Menschenrechte lernen möchte, kann sich gerne an das regionale ICM-Büro wenden.

Related Posts

KYBERSIKANOVANIE

Projekt interaktiver Vorlesungen mit audiovisuellen und musikalischen Elementen über Cyberbullying unter dem Titel „Born to win“. Das Projekt antwortet auf eine Umfrage, nach der bis zu 90 % der Lehrer mehr Informationen über Cyberbullying begrüßen würden. Cyberbullying zählt zu den schwersten Bedrohungen für Jugendliche in der Slowakei.

Related Posts

NEHEJTUJ

Nehejtuj.sk ist ein Multimedia-Projekt für slowakische Grund- und Sekundarschulen, aber auch für andere staatliche und private Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Das Ergebnis des Projekts ist ein methodisches Handbuch und eine DVD mit zwölf Filmen aus in- und ausländischen Produktionen, die sich auf Themen wie nationale Intoleranz, Homophobie, Rassismus, grundlegende Menschenrechte und mehr konzentrieren.

Related Posts

SHEEPLIVE

Das Projekt konzentriert sich auf die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen, insbesondere auf die Risiken von Internet, Mobiltelefonen und neuen Technologien. Für die untere Alterskategorie des Projekts dient das Projekt der Prävention, es scherzt Jugendliche im Spiegel ihres unangemessenen Verhaltens, und Erwachsene wollen das Projekt erlernen.

Related Posts

ZODPOVEDNE

Das 2007 ins Leben gerufene Projekt konzentriert sich auf die sichere und verantwortungsvolle Nutzung des Internets und der neuen Technologien. In diesem Bereich zielt es auf die Sensibilisierung, die Verbreitung des Bewusstseins und die Prävention von Kriminalität in der Welt der Kinder und Jugendlichen ab.

Related Posts

Better Internet For Kids

Die „Strategie für ein besseres Internet für Kinder“ schlägt eine Reihe von Maßnahmen vor, die von der Kommission, den Mitgliedstaaten und der gesamten Wertschöpfungskette der Industrie durchzuführen sind. Die Website bietet Zugang zu Praktiken und Ressourcen in verschiedenen europäischen Sprachen.

Related Posts

Childnet International

Die Mission von Childnet besteht darin, in Partnerschaft mit anderen auf der ganzen Welt daran zu arbeiten, das Internet zu einem großartigen und sicheren Ort für Kinder zu machen. Childnet arbeitet wöchentlich direkt mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 18 Jahren sowie mit Eltern, Betreuern, Lehrern und Fachleuten zusammen, um sich über ihre tatsächlichen Online-Erfahrungen und die positiven Dinge, die sie tun, zu informieren und um Sicherheitsratschläge zu erteilen. Die Website bietet Unterstützung für drei verschiedene Zielgruppen.

Related Posts

Creating a Better Internet for Kids

Junge Menschen brauchen eine sichere und anregende Umgebung, in der sie sich mit neuen Technologien beschäftigen und Zeit online verbringen können. Die Strategie für ein besseres Internet für Kinder sieht Maßnahmen vor, um sie bei der Erkundung der digitalen Welt zu unterstützen.

Related Posts

Cyberbullying Research Center

Viele unschuldige Sticheleien passieren auf Facebook und per SMS. Wann wird also ein guter Witz schlecht? Wenn jemand „eine andere Person wiederholt belästigt, misshandelt oder sich über sie lustig macht“.

Related Posts

Cyberbullying What you need to know

Die meisten Forschungsarbeiten über Cybermobbing konzentrieren sich auf Jugendliche. Aber auch jüngere Generationen erhalten digitalen Zugang, wodurch sie ebenfalls der Gefahr des Cyberbullying ausgesetzt sind. Wenn Eltern, Lehrer und Betreuer verstehen, wie und wo Cyberbullying auftritt, können sie dazu beitragen, es zu verhindern.

Related Posts

Cybermobbing – sehen Sie!

Im Rahmen des Projekts „Cybermobbing – look!“ (2012 – 2015) wurde eine Plattform für die Ausbildung von Pädagogen, die sich mit Cybermobbing beschäftigen, entwickelt. Für diese Zielgruppe stehen die folgenden Materialien und Ressourcen zur Verfügung.

Related Posts

Cybermobbing, Sexting, Posing and Grooming in the everyday life of social work

Das Projekt „Schau hin – Cybermobbing, Sexting, Posing und Grooming im Alltag der Sozialen Arbeit“ (2015-2017) soll Materialien für den Einsatz in der Sozialen Arbeit bereitstellen. Diese sind speziell für den Einsatz außerhalb des Schulalltags konzipiert.

Related Posts

CyberSmarties.com

CyberSmarties.com ist die erste sichere Schulungsplattform für soziale Netzwerke, die speziell für Grundschulkinder entwickelt wurde. Ihr Ziel ist es, Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren in einer geschützten, sicheren Umgebung an die Welt der sozialen Medien heranzuführen, damit sie die Schlüsselkompetenzen für eine positive Interaktion mit anderen erlernen.

Related Posts

Digizen interaktiv

Το cyberbullying interactive επιτρέπει στους εκπαιδευτικούς να παραδειγματιστούν από το DVD με θέμα τον διαδικτυακό εκφοβισμό «Lets Fight It Together» και να εξατομικεύσουν και να ενισχύσουν τη μάθηση από αυτήν την ταινία. Χρησιμοποιώντας την τεχνολογία που χρησιμοποιούν τα παιδιά, το cyberbullying interactive επιτρέπει στα παιδιά να συνδεθούν σε έναν υπολογιστή και να δημιουργήσουν τον δικό τους χαρακτήρα που πηγαίνει στο ίδιο σχολείο όπου έχει λάβει χώρα ο εκφοβισμός στον κυβερνοχώρο.

Related Posts

Digizen

Bei der digitalen Bürgerschaft geht es nicht nur darum, Online-Gefahren zu erkennen und mit ihnen umzugehen. Es geht darum, sichere Räume und Gemeinschaften aufzubauen, zu verstehen, wie man mit persönlichen Informationen umgeht, und die eigene Online-Präsenz zu nutzen, um auf sichere und kreative Weise zu wachsen und die eigene Welt zu gestalten. Es bietet einen Leitfaden, der Teil des Anti-Mobbing-Leitfadens „Safe to Learn“ ist: Einbettung der Anti-Mobbing-Arbeit in Schulen. Lehrerinnen und Lehrer finden hier wichtige Informationen und klare Ratschläge zu diesem Thema.

Related Posts

HTML Heroes

HTML Heroes wurde speziell für Grundschullehrer entwickelt, die Internetsicherheit in ihren Unterricht einführen möchten. Der erste Teil der Ressource (Lektionen 1-4) konzentriert sich auf Fertigkeiten, die für das Surfen im Internet erforderlich sind, wie z.B. effektives und sicheres Suchen, Bestimmen, welchen Online-Inhalten man vertrauen kann, und Verwalten der Bildschirmzeit. Der zweite Teil befasst sich mit den Fertigkeiten, die für eine sichere und effektive Online-Kommunikation erforderlich sind (Kapitel 5, 6, 7 und 8). Er befasst sich mit Fragen im Zusammenhang mit der Online-Weitergabe persönlicher Informationen, dem respektvollen Umgang mit anderen und dem Online-Glücksspiel.

Related Posts

SafeToNet

Die bahnbrechende SafeToNet-Anwendung nutzt künstliche Intelligenz, um räuberische Risiken in Echtzeit zu erkennen und zu filtern. Wenn ein Risiko erkannt wird, bietet die App digitale Wohlfühl-Audioguides, die den Kindern helfen, mit den mit dem Leben in einer digitalen Welt verbundenen Problemen umzugehen.

Related Posts

Say NO to cyberbullying

Das Hauptziel dieses Projekts bestand darin, neue Perspektiven zu gewinnen, Erfahrungen auszutauschen, Wissen zu erlangen und neue Methoden in der Arbeit mit Jugendlichen innerhalb und außerhalb der Schule anzuwenden, um Cyberbullying zu verhindern. Ein Trainingskurs versammelte junge Menschen, Jugendbetreuer und Pädagogen.

Related Posts